Fragen zum Kirchenrecht

Unsere Gottesdienstbesucher werden weniger und älter, Kinder und Jugendliche fehlen immer mehr. Wenn Eltern dann doch ihre kleinen Kinder mitbringen, haben sie nicht nur die Sorge, ob und wie die Kinder durchhalten, sondern nicht selten auch die Angst, wie andere Gemeindemitglieder reagieren. Wie mit solchen Situationen umgehen? Der folgende Beitrag liefert einige grundlegende Einsichten. 

09. Dezember 2019 | von

Kein kirchliches Begräbnis für jemanden, der Suizid begangen hat? Der ehemalige Würzburger Kirchenrechtler schafft rechtliche Klarheit und plädiert für Einfühlung und Solidarität.

25. November 2019 | von

Seit September 2015 hat der – mittlerweile – ehemalige Kirchenrechtler der Universität Würzburg aus kirchenrechtlicher Perspektive wichtige Fragestellungen behandelt. Mit dieser Ausgabe legt er nun eine Pause ein. Passend zum vorübergehenden Abschied geht es um den Segen.

17. Dezember 2017 | von

Für das Reformationsjubiläum haben sich die evangelische und die katholische Kirche in Deutschland vorgenommen, stärker das Verbindende als das Trennende des christlichen Glaubens zu betonen.

15. Januar 2017 | von

Das „Warten auf’s Christkind“ hat früher nicht nur die Adventszeit geprägt, sondern auch den Heiligen Abend. Der 24. Dezember heißt „Heiliger Abend“, weil es der Tag und der Vorabend von Weihnachten ist. Und Weihnachten wird am 25. Dezember gefeiert. Am 25.

22. Dezember 2016 | von

War lange Zeit Mädchen das Ministrieren offiziell verboten, gibt es heute Pfarreien, in denen kaum noch Jungen den Ministrantendienst vollziehen, sondern sich vor allem Mädchen finden, die sich für den Altardienst engagieren.

20. September 2016 | von

Pages