Caritas Antoniana

Jedes Jahr im Juni stellen wir ein größeres Projekt vor, das wir mit der Caritas Antoniana unterstützen. 2023 führt es uns in den Nordosten Indiens. Dort haben die indischen Brüder im Jahr 2014 eine Mission gestartet. In Diphu, über 3.000 Kilometer vom Sitz der Provinz entfernt, leben derzeit drei Brüder. Sie sind missionarische Pioniere. Unser Juni-Projekt will dazu beitragen, ihren leidenschaftlichen Einsatz für die armen Menschen vor Ort zu unterstützen.

05. Juni 2023 | von

Aus der Bilanz der Caritas Antoniana von 2022 geht deutlich hervor, dass die Solidarität sich auf die Entwicklung ganzer Dorfgemeinschaften und die Bildung junger Menschen konzentriert. Diese beiden Formen der Entwicklungshilfe wurden durch 106 Projekte in 45 Ländern mit insgesamt 3.800.000 Euro unterstützt.

03. März 2023 | von

Es gibt viele Neuigkeiten im Jahresbericht der Caritas Antoniana von 2021. Nicht nur der Aktionsradius hat sich erweitert, auch das Profil der Nutznießer hat sich verändert, aber vor allem eines geht daraus hervor: Das Wirken der Kirchen am Rand der Gesellschaft, die dank Ihrer Hilfe auch in den abgelegensten Peripherien der Welt für die Menschen da sein können.

01. März 2022 | von

Nach 16 Jahren als Verantwortlicher für die Caritas Antoniana übergab Br. Valentino Maragno vor kurzem den Stab an Br. Valerio Folli. Ein Wechsel nach dem Provinzkapitel in Padua – aber eine Veränderung im Sinn der Kontinuität, um den Einsatz der Brüder für die Armen weiterhin lebendig und aktiv zu halten.

10. Januar 2022 | von

In Koudougou, in Burkina Faso, werden wir der Kirche vor Ort helfen, sich um verlassene Kinder zu kümmern. So möchten wir dieses Jahr den heiligen Antonius feiern und auf diese Weise uns selbst und auch die Welt außerhalb von Corona wiederentdecken.

03. Juni 2021 | von

Zusätzlich zu der „normalen“ Art von Projekten, die die Caritas Antoniana im Jahr 2020 weltweit unterstützt hat – 96 Projekte in 31 Ländern mit insgesamt 2.646.0000 Euro – kam im vergangenen Jahr eine außerordentliche Hilfe für Italien hinzu, wo in zehn Regionen mit insgesamt 627.000 Euro geholfen wurde. Über vielen Entscheidungen lastete der Schatten der Pandemie. In unserer Jahresbilanz blicken wir zurück.

08. März 2021 | von

Pages