Antonius-Biografie Assidua

In der Antonius-Biografie Assidua steigen wir wieder ein bei der berühmten Fastenpredigt des heiligen Antonius im Jahr 1231. Seine Worte entfalten eine machtvolle Wirkung, lassen ihn selbst aber auch erschöpft zurück.

07. Mai 2017 | von

Manch Prediger wird vor Neid erblassen, wenn er hört, welche Heerscharen nach Padua eilten, um dort dem heiligen Antonius bei der Auslegung des Evangeliums zu lauschen.

09. April 2017 | von

Mit der beschaulichen Einsiedlerexistenz ist es bald vorbei. In einer Notsituation wird Antonius unverhofft als Predigttalent entdeckt. Seine Oberen wissen mit seinem Talent umzugehen, und Antonius ist künftig viel unterwegs – im Namen des Herrn.

05. März 2017 | von

Die nächste Folge der Assidua widmet sich der Sehnsucht des jungen Augustiners Fernando nach dem Martyrium. Deswegen verlässt er seine Gemeinschaft und schließt sich als Antonius den Franziskanern an. Aber nicht alles läuft von Anfang an rund...

05. Februar 2017 | von

Nach einigen einleitenden Worten nimmt uns der Verfasser der Assidua mit nach Lissabon, den Geburtsort des heiligen Antonius, damals noch Fernando genannt. In jungen Jahren tritt er in der Augustinerorden ein und legt dort durch eifriges Studium das Fundament einer umfassenden Bibelkenntnis.

08. Januar 2017 | von